Samstag, 18. August 2018

Poetry Slam: Ein Vogel

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich ganz gerne den nächsten Schritt für einen etwas persönlicheren Bücherblog wagen: und zwar könnt ihr in diesem Post einen meiner Poetry Slams lesen. Für alle unter euch die nicht wissen, was mit dem Wort gemeint ist: Ein Poetry Slam ist ein selbstgeschriebener Text, der vor Publikum, in Form eines Wettbewerbes, vorgetragen wird. Der Künstler versucht dabei durch bewusste Selbstinszenierung das Publikum zu begeistern, denn dieses bestimmt am Ende den Sieger.


Der Poetry Slam den ich heute gerne mit euch teilen würde ist zwar nicht besonders lang, spricht aber dennoch ein Thema an, was mir persönlich sehr wichtig ist. Geschrieben habe ich ihn am 02.05.2018, was noch gar nicht solange her ist. Es geht hauptsächlich um die Erde und was hier so alles schief läuft... aber lest doch einfach selbst:



Manchmal,
da stelle ich mir vor ich wäre ein Vogel
einfach nur frei
weg von all der Unterdrückung hier,
aber vor allem weg von der Menschheit...
Ich würde durch die Lüfte segeln und der sein, der ich wirklich bin...
Ich könnte meine Meinung sagen, ohne dafür Ärger zu bekommen.
Ich könnte das tun was ich schon immer wollte...
fliegen können
und auf die Welt von oben blicken...
Und wenn mir das alles mal zu viel wird:
dann mache ich einen Sturzflug zurück zur Erde
um zu sehen,
was hier alles falsch läuft
und dann fliege ich ganz einfach nach oben zurück
um wieder frei zu sein...

Bild von meiner Englandfahrt 2018


Ich hoffe, dieser kleine Poetry Slam, der von der länge her schon fast keiner mehr ist hat euch gefallen. In Zukunft habe ich geplant öfter mal kleine Texte von mir hochzuladen :)

Liebe Grüße
eure Pauline

Samstag, 11. August 2018

Warum liest du eigentlich immer?

Es ist ein Tag wieder jeder andere. In meinem Schoß liegt ein Buch, vor mich steht eine Tasse Tee, die mittlerweile schon kalt geworden sein muss, und ein Teller mit Keksen, im Hintergrund spielt leise Musik. Ich weiß nicht wie lange ich schon so dasitze, die Beine im Schneidersitzt und mit dem Buch vor der Nase. Die Zeit vergeht zu schnell, wenn ich lese, es könnten Stunden oder auch Minuten sein.
"Warum liest du eigentlich immer?" Meine kleine Schwester hat unbemerkt mein Zimmer betreten, vielleicht hat sie auch angeklopft und ich habe es einfach nicht gehört. Jetzt steht die kleine Maus neben mir und mustert mich aus ihren braunen Augen. Klar, sie wartet auf eine Antwort, die Antwort auf eine Frage, die ich nicht gehört habe weil ich vollständig in der Geschichte versunken war. "Also warum liest du?", wiederholt sie. Dieses mal hat sie meine volle Aufmerksamkeit. Ich klappe das Buch zu und überlege. Ja, das ist eine gute Frage: Warum lese ich?

Huhu ihr Lieben,

ja dieser Post ist mal ein etwas anderer als gewöhnlich und ich habe lang hin und her überlegt ob ich diesen Post hochladen soll oder lieber nicht... Tatsächlich kam meine Schwester von einigen Wochen in mein Zimmer und fragte mich, warum ich eigentlich lese. Da dachte ich mir ich nutzte diese Frage einfach mal:


"Warum liest du eigentlich immer?"
Hier ist meine Antwort Schwesterchen, vielleicht liest du sie ja irgendwann mal:
-Kennst du das Gefühl, wenn du einen Ort betrittst, beispielsweise kommst du an einem Urlaubsort an, und du fühlst dich direkt wie zuhause? So ist das bei mir zumindest, wenn ich lese. Ich fühle mich Zuhause! Wahrscheinlich können das nur die wenigsten von euch nachvollziehen, aber ich fühle mich geborgen in Büchern...
Ich liebe es, mich vollkommen in der Geschichte zu verlieren und einfach wo anders zu sein. Wenn die Buchstaben auf den Seiten anfangen zu Bildern zu werden, bin ich einfach glücklich. Genau für dieses Glücksgefühl lese ich! Nicht weil jemand sagt: "Ey Pauline, du musst jetzt ein Buch lesen." Sondern einfach weil es mir Spaß macht und dann können die anderen sagen was sie wollen. Es ist mir egal ob sie Bücher und alles rund herum hassen, weil ich es liebe! Weil ich mich geborgen fühle. Weil es ein Rückzugsort für mich ist. Es ist ein Ort an dem ich, ich sein kann und mich nicht verstellen muss!
In der wirklichen Welt kann man einfach nicht man selbst sein, weil man perfekt sein muss, weil man keine Fehler oder Macken haben darf, weil man nicht menschlich sein darf... und wozu das alles? Um den anderen zu gefallen! Um gut rüber zu kommen! Aber ganz ehrlich, mir ist es das einfach nicht Wert. Mir ist es egal was die andere denken, entweder sie mögen mich wie ich bin oder sie können mich in Ruhe lassen! Entweder sie akzeptieren mich oder eben nicht.
Die wahren Freunde, bleiben und lieben einen so wie man ist. Sie lieben einen auch mit seinen Fehlern und auch dann noch, wenn man scheiße baut!
Ich glaube ich bin gerade etwas vom Thema abgewichen, aber naja, das musste ich einfach mal loswerden ;)
Um jetzt nochmal zusammen zu fassen Schwesterherz: Ich lese, weil ich es liebe. Weil ich mich geborgen fühle mit einem Buch in der Hand. Weil ich es liebe, wenn die Buchstaben in meinem Kopf zu Bildern werden. Und weil ich es liebe, ich zu sein! Das sollte man nie vergessen: Man selbst sein egal was passiert!



Vielen Lieben Dank fürs Lesen, auch wenn das jetzt mal ein etwas anderer Post war. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig zum Nachdenken anregen und vielleicht versteht der ein oder andere mich da draußen ja ;)


Alles Liebe

eure Pauline 

Montag, 30. Juli 2018

Neuerscheinungen August 2018

Huhu ihr Lieben,
heute habe ich die Neuerscheinungen für den Monat August für euch! Leider habe ich nicht ganz so viele tolle Bücher gefunden und meine Auswahl auf sieben Bücher beschränkt:


1.August: True Lovers von Lauren Rowe
Verlag: Piper
Preis: 12,99€
Inhalt: Der Zufall will es, dass Ryan Morgan, Mister »Captain Love«, gerade mal wenige Stunden nach seiner Trennung von Freundin Olivia in einer Bar seiner Traumfrau begegnet. Und auch Tessa Rodriguez ist Feuer und Flamme. Der nahezu am ganzen Körper tätowierte Ryan ist witzig, hat strahlend blaue Augen und ist unglaublich gut gebaut. Aber das, was als vielversprechender Flirt beginnt, endet damit, dass Ryans Ex-Freundin auftaucht und eine Szene macht. Tessa verlässt entrüstet die Bar – ohne Ryan ihren Namen oder ihre Nummer zu hinterlassen. Game over, Captain Love, oder auf zur nächsten Runde?


6.August: Worte, die leuchten wie Sterne von Brigid Kemmerer
Verlag: HarperCollins ya
Preis: 16,00€
Inhalt: Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen. 
Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause. 
Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden?



13.August: Eine Krone aus Feuer und Sternen von Audrey Coulthurst
Verlag: cbt
Preis: 13,00€
Inhalt: Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle
Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle …


20.August: The Crown's Game von Evelyn Skye
Verlag: Gulliver
Preis: 17,95€
Inhalt: Die talentierte Vika kann den Schnee beschwören und Asche in Gold verwandeln. Der Einzelgänger Nikolai kann durch Wände sehen und Brücken aus dünner Luft zaubern. Sie sind Magier – die beiden einzigen in Russland. Und erbitterte Gegner, denn nur einer von ihnen kann der neue Magier des Zaren werden. Der Verlierer muss sterben. Und so treten Vika und Nikolai im »Spiel der Krone« gegeneinander an, in dessen Verlauf sie sich gefährlich nahe kommen. Kann ihre Liebe den Verlauf des Spiels verändern und den Tod verhindern?

22.August: Borderland von Peter Schwidt
Verlag: Sauerländer
Preis: 16,00€
Inhalt: Vincent ist sechzehn Jahre alt und hat es alles andere als leicht: Seit dem Tod des Vaters lebt er mit seiner Mutter in einer schäbigen Sozialwohnung und kümmert sich eigentlich um alles. Dann bricht die Mutter zusammen und kommt ins Krankenhaus. Vincent muss also nur noch für sich selbst sorgen, was aber gar nicht so leicht ist. Er bekommt unverhofft Hilfe: Am Tag der Toten, dem Día de los muertos, lernt er am Grab seines Vaters Jane kennen. Durch sie begreift Vincent, dass zum Sound seines Lebens auch Freundschaft und Vertrauen gehören. Aber Jane verschwindet immer wieder … Wer ist dieses Mädchen eigentlich?

 31.August: American Royals von Nichole Chase
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Inhalt: Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich. 
Die junge Madison will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten - ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte - auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt...


31.August: Save us von Mona Kasten
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Inhalt: Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben - nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind...





So das waren sie auch schon meine Top 7 Neuerscheinungen für den Monat August! Vielleicht ist ja auch das ein oder andere Buch auf eure Wunschliste gewandert :)
Liebe Grüße
eure Pauline

Rezension wie die Erde um die Sonne

Titel: Wie die Erde um die Sonne
Reihe: Romance Elements, Band 4
Autorin: Brittainy C. Cherry
Erscheinungsdatum: 27.07.2018
Verlag: LYX
Genre: Roman
Format: Broschierte Ausgabe
Seitenzahl: 336
Preis: 12,90€


~Inhalt~ (Band 4)
Eine Liebe wie nicht von dieser Welt
Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.
Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.
Sein Geist wurde zu meiner Seele.
Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen...



~Meine Meinung~ (Spoilerfrei)
Gestaltung: Das Cover passt perfekt zu den vorherigen Büchern und ist ein richtiger Blickfang!
Die Kapitel haben eine gute Länge und lassen sich sehr gut hintereinander lesen. Toll ist auch, dass das Buch aus zwei Sichtweisen erzählt wird!
Der Klappentext ist schön geschrieben und passt gut zur Geschichte. Er verrät nicht besonders viel vom Fortgang der Handlung macht aber dennoch neugierig auf das Buch!

Personen:
Die Protagonistin Lucy war mir von der ersten Seite an sympathisch. sie lebt ein eher spezielles Leben als "Hippie", was sie nur noch sympathischer für mich gemacht hat. Alles an ihr finde ich erfrischend und einzigartig. Toll ist auch, dass sie ihr Leben so lebt wie sie möchte und versucht das Beste aus schwierigen oder traurigen Situationen zu machen.

Mit dem Protagonist Graham habe ich etwas Zeit gebraucht. Anfangs hatte ich nicht das Gefühl, dass ich ihn verstehen kann, aber mit der Zeit konnte ich mich auch mit ihm anfreunden.

Schreibstil: Den Schreibstil finde ich als tiefgründig und ansprechend. Er animiert zum weiterlesen und leitet auch sehr gut durch die Geschichte. Ich kann mir das Geschehen bildlich vorstellen und habe meist auch das Gefühl gehabt live dabei zu sein.

Handlung: Was besonders toll an diesem Buch ist, ist dass es auch schwierige Themen wie zum Beispiel Krebs anspricht. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin versucht Probleme anderer zu verarbeiten und zu helfen, was mir sehr gut gefällt.
Mit der Zeit kam die Geschichte dann langsam ins Rollen und konnte mich nicht mehr loslassen! Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste mich zügeln nicht das ganze Buch an einem Tag zu lesen! Zum Ende hin gab es ziemlich viele Stellen, an denen ich geschockt war. Denn es sind gewisse Dinge passiert, mit denen ich einfach nicht gerechnet habe! Natürlich sind bei mir auch wieder mal die Tränen geflossen... Ich bewundere immer noch, wie die Autorin es schafft so viele Emotionen in ein Buch zu packen und rüber zubringen!


~Fazit~
Das Buch war ein Buch, für das ich mir gerne Zeit genommen habe! Mir hat es Spaß gemacht es in einer Leserunde zu lesen. Ich vergebe 5/5🌸.

~Hinweis~
Das Buch ist ein Rezensionsexemplar und wurde mir kostenfrei und ohne jegliche Bezahlung vom LYX Verlag zur Verfügung gestellt. Ich werbe dafür hier und auf Lovelybooks in Form von Rezensionen und auch auf Instagram in Form von Bildern.